Archive | Uncategorized RSS feed for this section

Grass geht uns Alle etwas an

Der deutsche Schriftsteller Günther Grass, 1999 als 72jähriger mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet, hat dreizehn Jahre danach ein Gedicht geschrieben, „gealtert und mit letzter Tinte“. Er nennt es: „Was gesagt werden muß“. Es wurde am 4. April 2012 in der „Süddeutschen Zeitung“ und in „Repubblica“ veröffentlicht. Die „New York Times“ lehnte einen Abdruck ab. […]

Chaj-card-final

Berichtigung einiger Aussagen Martin Engelbergs

Im Rahmen seiner ersten Veranstaltung am 1.3.2012 im Clubraum des Gemeindezentrums meinte Martin Engelberg, es gebe nur zwei Kandidaten mit Aussicht auf die Präsidentschaft.  die zweitstärkste Fraktion wird potenziell eher wieder die Liste Sefardim-Bucharische Juden, die schon jetzt einen Vizepräsidenten stellt. Darüber hinaus wurde geflissentlich übersehen, dass natürlich auch wir auf dem Wahlzettel stehen werden: […]

Kontroverse um Ariel Muzicants Archiv-Verein

„Das Archiv“ oder genauer die diversen Archive mit Dokumenten zur Geschichte der IKG beinhalten riesige Bestände über die Geschichte unserer Gemeinde. Unmengen an Dokumenten lagern in Wien, weitere Archivbestände befinden sich im Burgenland, Polen, Russland, Tschechien und in Israel, um deren Rückführung nach Wien sich die IKG bemüht. Mittlerweile soll ein Gerichtsverfahren gegen die Hebrew […]

Entgegnung zu atid.at/themen/versprochen-gehalten

Aus http://www.atid.at/themen/versprochen-gehalten: „ZPC Schule ist eine der wenigen Schule mit internationalem Austausch (mit der Heschel Highschool in New York). ZPC Schüler fahren einmal in ihrem Schulcurriculum nach Israel, einmal auf eine Sprachreise (heuer an die Brandeis University nach Boston), einmal auf Kulturreise und fahren nach Ausschwitz. An keiner anderen Schule gibt es so viele Fachbereichsarbeiten, […]

ZPC-Gemeinde-201103-TalAm-Seminar-Bild-02

Wiener Jüdische Schulen – eine Erfolgsgeschichte?

Unsere Gemeinde verfügt über rund 11 jüdische Schulen und Ausbildungsstätten, davon sind 4 orthodoxe Talmud Thora Schulen, eine Jeschiwah und die Wiener Akademie für Höhere Rabbinische Studien. Für eine doch relativ kleine Gemeinde ist das ein Riesenangebot. Fast alle jüdischen Kinder Wiens könnten somit eine jüdische Schule besuchen. Warum nur fast? Weil alle jüdischen Schulen […]

Maimonides Zentrum

Das Maimonides Zentrum aus unserer Experten-Sicht

Nun sind schon zwei Jahre seit der Übersiedlung der HeimbewohnerInnen in das neue Haus am IKG-Campus vergangen. Wir möchten hier eine kleine Bilanz ziehen. Das neue Heim ist wahrscheinlich eines der schönsten Häuser in Wien. Zusätzlich zu den Zimmern für die BewohnerInnen, den allgemeinen Räumen wie Speisesaal und Kaffeehaus gibt es einen Therapie-Pavillon mit allen […]

Ariel Muzicants Präsidentschaft 1998 bis 2012

Die langjährige IKG-Präsidentschaft von Ariel Muzicant geht in diesem Monat zu Ende. Angetreten, um die Gemeinde für die Zukunft zu rüsten, die Verwaltung zu reformieren, sind diese ökonomischen Ziele zu einem guten Teil auch erreicht worden – nicht zuletzt dank der jahrelangen Mitarbeit etlicher Mitglieder von Initiative Respekt! Die Wiener Gemeinde hat heute sehr wahrscheinlich […]

Synagoge-Baden-4

Die Synagoge Baden und die Frage von Prioritäten

Initiative Respekt! möchte die jüdischen MitbürgerInnen der Region Baden in keiner Weise vor den Kopf stoßen. Die Synagoge Baden ist und bleibt selbstverständlich ein wichtiger Mittelpunkt des jüdischen Lebens in Niederösterreich. Es geht, wie so oft, um ein Prinzip: Bevor ein Vorhaben in der IKG – zumeist ohne genügende Vor-Information an die Kultusräte – in […]

Jued. Friedhof Währing Aufbahungshalle ©Michael Kranewitter

Diskussion über das Bethaus im Währinger Friedhof

Im Zuge der Diskussion über das Bethaus im Währinger Friedhof haben einige IKG-Mitglieder den Bau des Bethauses aus halachischen Gründen in Frage gestellt. Initiative Respekt! hat diese Fragen an das Rabbinat weitergeleitet. Rabbiner Schlomo Hofmeister hat die Baupläne genau überprüft und beurteilt. Zusammenfassend meint er: “Gemäss diesen Plänen entspricht das gesamte Gebäude den halachischen Anforderungen […]

Jued. Friedhof Währing Aufbahungshalle ©Michael Kranewitter

Bethaus Währing – Brauchen wir eine dritte Synagoge für den 9./18./19. Bezirk?

Der Kulturausschuss der Stadt Wien hat im November 2011 beschlossen die Sanierung des Friedhofswärterhauses in Währing mit 500.000 Euro zu unterstützen. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Frühjahr 2012. “Der Friedhof Währing stellt als Gesamtensemble ein bedeutendes kulturelles und historisches Vermächtnis dar. Ich freue mich, dass die Stadt Wien dazu beiträgt, dass das ehemalige Friedhofswärterhaus wieder […]