Transparenz der Finanzen

Heute ist den wenigsten Gemeindemitgliedern klar, wie es um die Finanzen der IKG steht.  Wir sind alle vollkommen von den spärlichen und unvollständigen Informationen der jeweils aktuellen IKG-Führung abhängig. Der Umgang mit den vorhandenen Mitteln der IKG  muss optimiert werden. Unserer Erfahrung nach wird immer wieder am falschen Platz gespart.

Auf der anderen Seite wird zu wenig auf Ineffizienzen, vermeidbare Doppelgleisigkeiten in der Verwaltung und sachlich nicht immer nachvollziehbare Investitionen geachtet – nicht zuletzt auch, weil es keine transparenten, durchgängigen Verwaltungsprozesse und Richtlinien gibt.

  • Eine klare vollständige – konsolidierte – Bilanz, die sowohl die IKG- „Hoheit“ als auch alle verbundenen Gesellschaften, Stiftungen und Vereine im In- und Ausland umfasst.
  • Als Grundlage dafür braucht es eine weitreichende innere Reorganisation der Betriebsabläufe, klare Verfahrensrichtlinien und Gehalts-Schemata, die für alle Angestellten der IKG sowie ihrer verbundenen Gesellschaften, Stiftungen und Vereine in gleicher Weise gelten.  Dies ist nur durch eine starke, selbstverantwortliche Geschäftsführung erreichbar, klar getrennt von den politischen Gremien der IKG.
  • Inventur aller Bestände
  • Öffentliche Ausschreibungen nach den geltenden Gesetzen, auch wenn die IKG formal nicht daran gebunden ist